Vogelstanggemeinde Mannheim

Evangelische
Vogelstang-Gemeinde
in Mannheim

Club 60

Club 60
Der Treffpunkt für Leute ab 60 und darunter

 

Wer wir sind
Wir sind Frauen und Männer,
die nicht mehr in den Zwängen der Arbeitswelt stehen,
die aber aufgeschlossen sind für die vielfältigen Themen
und Probleme des Alltags, des Glaubens und der Gesellschaft.

Was wir wollen
Wir beschäftigen uns mit diesen Themen und Problemen, um die rasante gesellschaftliche, wirtschaftliche  und technische Entwicklung mit vollziehen zu können.
Wir nehmen am kulturellen Leben teil, machen viele
Exkursionen und Wanderungen, und … wir feiern.

 

Wie wir uns organisieren

Wir gehören als ökumenische Gemeinschaft zur Evang. und zur Kath. Gemeinde -Vogelstang.

Die Organisation leisten wir im Ehrenamt. Wir erheben keine Beiträge, sind aber über jede Spende dankbar. Wir treffen uns 14-tägig im grünen Saal des evang. Zentrums.


Kontaktperson: Helmut Acker
E-Mail: helmut.acker@t-online.de

 

Termine 1. Halbjahr

15.01.19

15.00 Uhr

EGZ

Von Vladivostok nach Moskau mit der Transsib

In 15 Tagen 9288 km mit dem „Zarengld“ quer durch Russland.

Helmut Acker berichtet anhand seiner Foto's von seiner Reise durch dieses

unermesslisch große Land mit seinen prächtigen, großen Städten: Vladivostok, Chabarovsk, Ulan-Ude, Irkutsk, Novosibirsk, Ekaterinenburg..., seinen riesigen Birkenwäldern, und dem Baikalsee. Aber auch z.B. seinen Flüsse Amur = Vater und Wolga=Mutter Russlands. Russland ist mit keinem anderen Land zu vergleichen. Allein Sibirien ist 4mal so groß wie Deutschland...

 

29.01.19

14.40 Uhr

im REM

an der Kasse

Ägypten – Land der Unsterblichkeit

Eine besondere Rolle im Alten Ägypten spielte der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod. Dieser Traum von Unsterblichkeit führte zu einem aufwändigen Totenkult mit kostbar verzierten Gräbern und wertvollen Grabbeigaben. Ein besonders prachtvolles Grab ließ sich Sennefer, einst Bürgermeister von Theben um 1400 v. Chr. erbauen. Die Ausstellung zeigt u.a. eine Nachbildung seiner farbenprächtig ausgestatteten Sargkammer in Originalgröße.

Eintritt: 9,50 €. Es sind 2 Gruppenführungen bestellt (zahlt die Gruppenkasse).

 

12.02.19

15.00 Uhr

EGZ

Sprache und Politik

Stefan Artmann von der Landeszentrale für pol. Bildung Baden-Württemberg, Außenstelle Heidelberg trägt vor:

Wir denken in Sprache. Aber Sprache prägt auch unser Denken. Wie wir etwas bezeichnen, hat ganz entscheidende Auswirkungen darauf, wie wir die Dinge sehen. Es macht eben doch einen Unterschied, ob wir von „Schwangerschaftsabbruch“ oder Kindsmord sprechen, von „Asylschwemme“ oder „Flüchtlingsbewegung“. Bereits Mitte des letzten Jahrhunderts hat dies Viktor Klemperer in seinem Werk „LinguaTertii Imperi“ nachgezeichnet. Seine Erkenntnisse sind aktueller denn je.

Ein weiterer Aspekt ist die Bedeutung der Anrede.   Sind bei „Kunden“ auch die „Kundinnen“ mitgemeint, aber nicht mitgedacht? Gemeinsam wollen wir über Sprache sprechen und uns anschauen, wie Wörter unsere Welt verändern.

 

26.02.19

15.00 Uhr

EGZ

Das Wasserkraftwerk Itaipu und die Wasserfälle von Iguacu

Brasilien ist ein Land der Wasserkraftwerke, und das Interessanteste ist das WKW Itaipu Binacional im Bundesstaat Parana´. 20 Turbinen und Generatoren liefern 14000 Megawatt Strom und ist damit leistungsmäßig das größte WKW der Welt.Von diesen 20 Maschinen stehen 10 in Brasilien und 10 in Paraguay – wie funktioniert das? Darüber und auch über die einmaligen Wasserfälle von Iguacu wird uns Heinz Herrmann berichten, der fast 5 Jahre bei Voith Hydro in Sao Paulo gearbeitet hat.

 

12.03.19

Abfahrt 9.15 Uhr!

vom EGZ

Besuch des Großkraftwerkes Mannheim (GKM)

Wir besichtigen vor allem den neuen Block 9 des Kohlekraftwerkes, auch unter dem Gesichtspunkt der Luftverschmutzung.

Voraussetzung ist gut zu Fuß, festes Schuhwerk, Schwindelfreiheit, die Damen in langen Hosen.

Anmeldung:

Am 12. Februar und 26. Februar 2019 können Sie sich in einer der beiden Veranstaltungen in die Teilnehmerliste eintragen. Sollten sich mehr als 25 Teilnehmer eintragen, werden wir uns um eine 2. Führung zu gleicher Zeit bemühen.

An beiden Veranstaltungen werden Sie über die Sicherheitsvorschriften unterrichtet. Dies ist Pflicht!

                                          

26.03.19

15.00 Uhr

EGZ

Sünde – Schuld – Vergebung

„Tue recht und scheue niemand!“ Wohl kaum ein anderes Lebensmotto wird von „anständigen“ Menschen so häufig zitiert, wie dieses. Klingt gut, oder?

Stammt in abgewandelter Form wohl von Ernst Moritz Arndt. Was heißt recht tun? Geht das immer?

Herr Pfr. Bernd Brucksch wird uns in die Thematik einführenund dabei ggf. Unterschiede zwischen evangelischer und katholischer Auffassung nahe bringen.

Die Diskussion dürfte recht lebendig werden.

 

09.04.19

14.15 Uhr

Abfahrt vom EGZ

Fertig? Los! Die Geschichte von Sport & Technik

Sport hat heute großen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, ja politischen Einfluss, obgleich er in seiner modernen Ausprägung nicht sehr alt ist, weil eng mit d.er Industrialisierung und Technisierung verknüpft.

Das Technoseum zeigt in einer Ausstellung den Sport von der Antike dann sehr rasch in unsere Zeit.

Wir treffen uns um 14.45 Uhr an der Kasse des Technoseums. 6.-€ p.P.

 

30.04.19

15.00 Uhr

EGZ

Geldanlage und Altersvorsorge: Wege aus der pol. Fehlsteuerung in der Eurozone

Prof. Dr Hans Meissner von der Dualen Hochschule Mannheim referiert.

In dieser Folgeveranstaltung – er referierte bereits vor 1 Jahr über Vermögensplanung..- liegt der Fokus auf Handlungsfelder des Einzelnen im Blick auf mögliche Kapitaldispositionen. Er wird dabei auch Wege zu positiver individueller Kapitalanlage aufzeigen. Wir werden diese Erkenntnisse dann an unsere nachfolgende Generation weitergeben können.

 

14.05.19

15 Uhr Rathausvorplatz.          

Gutes Wander-

schuhwerk!

Wir laufen und stehen lange.

Feudenheim – ein Dorf auf 7 Hügeln

Prof. Dr. Alois K.F. Putzer, der Vorsitzende des „Vereins für Ortsgeschichte Feudenheim e. V.“ führt uns durch Feudenheim (langes Laufen und Stehen!!!)

Die Hügel, die am Ende der Eiszeit entstanden, und die Änderungen des Flussbettes des Neckars haben das Landschaftsbild in unserer Gegend wesentlich geprägt. Feudenheim ist seit über 7500 Jahren durchgehend besiedelt, wie nach zahlreichen Funden nachgewiesen werden kann. In der Führung sehen wir einen Teil von Altfeudenheim (Hügel, Gebäude, Wirtschaften, ehemalige Synagoge u.s.w.) Anschließend besuchen wir die Ausstellungsräume des Vereinshauses. Hier werden wir noch mehr über die Feudenheimer Ortsgeschichte erfahren und einen Teil der auf Feudenheimer Gemarkung entdeckten Funde (von der Eiszeit bis zur Frankenzeit) sehen können.

 

28.05.19

Abfahrt 14.00 Uhr

mit PKW vom EGZ aus.

Besuch des Institut für Rebenzüchtung

Das Julius Kühn-Institut im Geilweilerhof in Siebeldingen / Südpfalz gehört zum Bundesministerium für Landwirtschaft und ist im Pflanzenbau, in der Pflanzengenetik und im Pflanzenschutz sehr breit aufgestellt. Ein wichtiges Gebiet ist die Rebenzüchtung. Wir werden Hochinteressantes zur Geschichte unserer Rebsorten erfahren. Eine kleine Weinprobe werden wir auch haben, und wer Lust hat, kann im Anschluss daran in einer gemütlichen Pfälzer Weinstube seinen Lieblingswein (oder was auch immer) bei einem Pfälzer Gericht genießen.

 

18.06.19

 

Mit der

Straba. oder mit PKW Abfahrt 14.30

 

Besuch beim Marchivum Mannheim Beginn 15.00 Uhr

Im März 2018 wurde dieses Haus der Stadtgeschichte und Erinnerung (früher Stadtarchiv in der Collinistr.) am Archivplatz 1 in Neckarstadt-West eingeweiht (im ehemaligen nun umgebauten Ochsenpferch-Hochbunker). Wir werden durch das Haus geführt. Teilnehmerzahl begrenzt auf 25 Personen. Teilnehmerliste führt Elsa Hennseler-Ette´ab 28.05.19

Beitrag 3.-€ p.P.

 

Mittwoch

03.07.19

Abfahrt 14.00 Uhr

EGZ

Fahrt zur Molkerei und Käserei Hüttenthal in Mossautal/Odw., Molkereiweg 1 Beitrag 6.€ . Für Teilnehmer, die gut zu Fuß sind.

 

23.07.19

 

17 Uhr

Treff im

Grünen Saal, bei

gutem Wetter draußen.

 

Sommerfest

Am Ende des ersten Halbjahres feiern wir in gewohnter Weise in gemütlicher

Runde mit Grillen und Salaten (bringen Sie, wenn Sie mögen, Ihren Lieblingssalat mit, 3-4 Portionen groß). Für Fleisch, gegrilltem Käse, Brot und Getränken wird gesorgt. Kostenbeitrag 7.-€

Offenes Ende.   Kostenbeitrag: 7.-€.