Aktuell

Forum

 

Erklärung des Forums der Religionen


Wir sind Christen, Juden und Muslime. Wir gehören zu Deutschland !


Derzeit wird mancherorts über die Frage diskutiert, ob der Islam zu Deutschland gehöre.
Als Forum der Religionen in Mannheim pflegen wir seit vielen Jahren den Dialog und das freundschaftliche Miteinander von Mannheimer Bürgerinnen und Bürgern jüdischen, christlichen und muslimischen Glaubens. Die Aufnahme der alevitischen Gemeinde steht unmittelbar bevor.


Gemeinsam bekennen wir uns zur Religionsfreiheit. Es darf in religiösen Fragen weder Zwang noch Gewalt geben. Niemand darf in eine religiöse Gemeinschaft gezwungen werden. Niemand darf der Rückzug oder Austritt aus einer religiösen Gemeinschaft verwehrt werden. Das bedeutet aber auch: Alle, die sich zur Religionsfreiheit bekennen, sind eingeladen, ihre Religion auszuüben. Dem widerspricht die pauschale Ausgrenzung des Islam, wie sie derzeit auch von Vertretern der Regierung geäußert wird.


Deutschland ist wohl in der Vergangenheit durch jüdisch-christliche Traditionen und Werte geprägt. Dies kann nicht bedeuten, dass Muslime ausgeschlossen werden. Alle friedfertigen Religionsgemeinschaften, die Gewalt ablehnen und das Grundgesetz anerkennen, sind Teil unserer Gesellschaft und Teil unseres Gemeinwesens.
Dass dies in einem guten Miteinander und zum Wohle unserer Stadt und unseres Landes geschieht – daran arbeiten wir gemeinsam.


Info: Im "Forum der Religionen Mannheim" arbeiten seit vielen Jahren Verantwortliche der christlichen Kirchen, der Moscheegemeinden und der jüdischen Gemeinde für ein freundschaftliches Miteinander der Religionen in Mannheim zusammen. Den Mitgliedern ist Abraham als Stammvater gemeinsam. Was sie in ihrem Handeln verbindet, ist der Glaube an den einen Gott und den ständigen Auftrag, Frieden und Versöhnung zu stiften.
Derzeit sind im Forum der Religionen vertreten: die Jüdische Gemeinde, die Evangelische und die Katholische Kirche, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), die Griechisch-Orthodoxe Gemeinde, die DITIB-Gemeinden-Yavuz-Sultan-Selim Moschee, die Fatih-Moschee, die Bosnisch-Islamische Gemeinde, die Gemeinschaft Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Rhein-Neckar, die Christlich-Islamische Gesellschaft, das Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog und das Ökumenische Bildungszentrum sanctclara Mannheim.
Sprecher des Forums der Religionen: Ralph Hartmann (Evangelische Kirche), Karl Jung (Katholische Kirche), Talat Kamran (Muslime), Majid Khoshlessan (Jüdische Gemeinde).

 

Presse Kontakt Impressum